Götterdämmerung

Dan Ettinger
Chor und Orchester des Nationaltheaters Mannheim
Date/Location
18 June 2016
Nationaltheater Mannheim
Recording Type
  live  studio
  live compilation  live and studio
Cast
SiegfriedJürgen Müller
BrünnhildeRebecca Teem
GuntherThomas Berau
GutruneCornelia Ptassek
AlberichKarsten Mewes
HagenSebastian Pilgrim
WaltrauteEdna Prochnik
WoglindeKatharina Göres
WellgundeMaria Markina
FloßhildeJulia Faylenbogen
1. NornEdna Prochnik
2. NornJulia Faylenbogen
3. NornAstrid Kessler
Gallery
Mannheimer Morgen

Strahlendes Orchester

In den letzten Wochen vor Saisonende wuchtet das Mannheimer Nationaltheater noch zwei Mal den kompletten “Ring des Nibelungen” auf die Bühne. Offenbar hat auch der scheidende Generalmusikdirektor Dan Ettinger Richard Wagners großes Welttheater dazu ausersehen, sich im kollektiven Gedächtnis der Mannheimer Opernfreunde zu verankern. Mit einer fulminanten Aufführung der “Götterdämmerung” wurde nun der erste “Ring” zu Ende geschmiedet.

Erfüllter Wagner-Gesang

Wenn es je berechtigt war, das komplette Orchester zum Schlussapplaus auf die Bühne zu holen, dann an diesem Abend. Denn ungeachtet der ausnahmslos brillanten Vokalsolisten stellte die Orchesterleistung, ohne den mindesten Spannungsabfall über fünfeinhalb Stunden, alles in den Schatten. Dan Ettinger gelang ein grandioser Spannungsbogen, rauschhaft bei den orchestralen Höhepunkten (Trauermarsch), kammermusikalisch transparent im silbrigen Streicherglanz des Finales, dazu makellose Siegfriedrufe und ein bedingungsloser Ausdruckwillen an allen Pulten – bravissimo!

Und ein Ensemble, bei dem schon in der auffallend spannungsreichen Nornenszene (Prochnik, Faylenbogen, Kessler) die Weichen für erfüllten Wagner-Gesang gestellt wurden. Bewundernswert auch, wie sich die Protagonisten in die stilisierte Gestik von Achim Freyers detailverliebter Regie hineingefunden haben.

Die gewohnt stimmprächtigen und szenisch ausgefeilten Rollenporträts von Jürgen Müller (Siegfried), Cornelia Ptassek (Gutrune), Thomas Berau (Gunther), Karsten Mewes (Alberich) und Edna Prochnik (Waltraute) wurden noch überstrahlt von Sebastian Pilgrim, der als wahrlich grimmer Hagen glänzend debütierte, und von der furiosen Gast-Brünnhilde der Rebecca Teem, deren fulminanten Schlussgesang man so rasch nicht vergessen wird. Ohne Fehl auch die Rheintöchter (Göres, Markina, Faylenbogen) und die gewaltigen Mannenchöre. Ein großer Abend!

Waltraud Brunst | 21. Juni 2016

Rating
(5/10)
User Rating
(3/5)
Media Type/Label
Get this Recording
Donate $5 to download MP3
Processing ...
Technical Specifications
320 kbit/s CBR, 44.1 kHz, 548 MByte (MP3)
Remarks
In-house recording
A production by Achim Freyer (2013)